Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Schöne Welt



http://myblog.de/monaliza

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mallorca ist kein Putzfrauenparadies...

Was für eine traumhafte Insel! Und dabei wollte ich gar nicht mit nach Mallorca, denn wir hatten schon viel anderes vor, und mir stand nicht der Sinn danach. Ich war noch niemals dort gewesen.

Ja, und dann hatte H.A. nicht nur reserviert sondern auch noch aus eigener Tasche unsere Flüge bezahlt! Ich wollte trotzdem nicht mit und tat es dann nur, weil M. mich anflehte, ihn nur nicht zu blamieren. Okay, er hatte ja Recht und so stiegen wir dann in den Flieger. H.A., der für die Dauer von 6 Monaten in Palma ein Apartment gemietet hatte, da er dort geschäftlich zu tun hatte, machte uns sein Schlafzimmer frei und versorgte uns mit allem Erforderlichen.

Noch am selben Abend machten wir einen langen Fußmarsch startend in Portixoll an der Promenade entlang an der umwerfend beeindruckenden Kathedrale vorbei in die geheimnisvoll verwinkelten, alten Gassen durch die Innenstadt und wieder zurück. Ich war begeistert!

Im Schatten war es noch recht kalt, und die Mallorciner trugen Winterkleidung, in der Sonne aber konnte man gut mit T-Shirts herumlaufen. Hier weht immer eine leichte Brise vom Mittelmeer her. Ich habe das Gefühl, nie eine so saubere, leichte Luft geatmet zu haben. Noch am HH-Flughafen hatte mir unser Sohn den ADAC Reiseführer über Mallorca in die Hand gedrückt, den ich nur empfehlen kann. So wussten wir über alles um uns herum Bescheid, die Geschichte, Gebäude, Landschaft, Bevölkerung, Größe usw....

Andere Freunde, die auf der Insel eine Wohnung besaßen, kamen und fuhren uns herum. Port d'Andratx und Andratx sind Plätze, in die man sich auf den ersten Blick verlieben kann. Glücklicherweise waren jetzt im März nur wenige Touristen hier, trotzdem hörte man überall Deutsch...

H-A. fuhr uns auch mal zum Arenal, dort ist in der Tat das Putzfrauenparadies mit allem, was an deutschen Proletentum wohl in den Sommermonaten zusammen kommen kann. Ballermann 1 bis 6. Noch leer! Die Spanier sagten uns, dass sich hier die Urlauber und Urlauberinnen total betrunken offen am Strand paaren würden, was aber seit einiger Zeit verboten ist und strengstens kontrolliert wird. H.A. nahm uns auch mit in der historischen Holzbummelbahn nach Soller, ein sehr altes und wunderschönes Städtchen, durch herrliche, tiefe, grüne Täler und 1.200 m hohe Gebirge. Überall Zitronen- und Apfelsinenhaine, beeindruckende historische Bauten überall nicht zu vergessen die alleinstehenden mehr oder weniger großen Fincas aus naturverwandten Materialien gebaut. Die vielen, breiten Strände und Promenaden sind schon jetzt sauber und bereit für die kommende Saison. In der Stadt Palma wurde gerade das Fest der Balearen gefeiert. Die Mallorciner scheinen ihre interessante Geschichte mit all den diversen Fremdherrschaften zu lieben. Schauspieler und Schauspielerinnen in unterschiedlichen, geschichtlichen Kostümen liefen durch die engen Gässchen der Altstadt. Spitze, weiße Zelte waren an den Plätzen aufgebaut, Podien für Orchester, Märkte...ja, es lebte überall.

Nach über einer Woche traten wir nur ungern den Rückflug an und landeten in dem eiskalten, sturmgepeitschten, regnerischen Hamburg. Dabei hatten wir schon richtig Farbe bekommen.

6.3.08 13:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung